Pferderassen

Tolfetano

Der Tolfetano ist eine italienische Landrasse. Er stammt aus den Bergen von Tolfa nördlich von Rom. Der Tolfetano ist eine Untergruppe des Maremmano und soll bereits in der Zeit der Etrusker (800 bis 100 vor Christus) gelebt haben. Der Tolfetano stammt von orientalischen und einheimischen Pferden ab, später wurden Berber eingekreuzt. 

Der Tolfetano lebt in der Abgeschiedenheit der Tolfa-Berge. So wurde er nicht von anderen Rassen beeinflusst. Der ursprüngliche Tolfetano konnte sich rein erhalten.

Der Tolfetano wird hauptsächlich als Transportmittel und zum Hüten von Rindern eingesetzt. Durch die Mechanisierung in der Landwirtschaft verlor der Tolfetano seine Aufgabe, der Bestand wurde immer geringer. Seit 1992 bemühen sich Züchter um die Wiederherstellung des ursprünglichen Typs.

Der Tolfetano hat einen geraden Kopf mit großen Augen. Sein Hals ist breit und schwer, seine Schulter schräg, der Rücken kurz und die Kruppe abfallend. Der Tolfetano hat kurze, trockene Gliedmaße, dichtes Langhaar und harte Hufe.

Stockmaß: ca. 154 cm
Farben: Füchse, Rappen
Charakter: ausgeglichen, mutig, gelassen
Herkunft: Italien
Einsatz: Arbeits- und Freizeitpferd