Pferderassen

Tokara-Pony

Das Tokara-Pony ist eine japanische Pferderasse. Sie existierte schon bevor die Europäer Japan entdeckten. Das Tokara-Pony ist eine von acht japanischen Pferderassen. Die anderen heißen: Hokkaido-, Kiso-, Noma-, Taishu-, Misaki-, Miyako- und Yonaguni-Pony. 

Das Tokara-Pony lebt auf Takarajima. Diese Insel gehört zu den Tokara-Inseln. Das Tokara-Pony ist eine sehr alte Pferderasse. Um 1500 wurden die Vorfahren des Ponys auf die Insel Takarajima gebracht. Sie haben sich bis heute fast unverändert erhalten.

Da man Angst um die Erhaltung der Rasse hatte (1977 gab es nur noch 44 Tokara-Ponys) brachte man einige Tiere auf die Hauptinsel Kyushu, um sie dort unter Aufsicht weiter zu züchten. Heute gibt es zwei Stämme der Tokara-Ponys. Einer wird privat gezüchtet. Er nennt sich Kaimon-Park-Herde. Der andere Stamm heißt Iriki-Farm-Herde und wird von der Kagoshima-Universität überwacht.

Der Kopf des Tokara-Ponys ist groß, der Hals kurz und niedrig. Der Rist ist kräftig, die Brust schmal, die Kruppe abgeschlagen und die Hinterbeine haben oft eine kuhessige Stellung.

Stockmaß: 108 bis 121 cm
Farben: Braune, Füchse, Rappen
Charakter: ausgeglichen, ruhig
Herkunft: Japan
Einsatz: Reit- und Arbeitspony