Pferderassen

Togo-Pony

Das Togo-Pony ist eine der bekanntesten Ponyrassen Afrikas. Es lebt nicht nur in Togo, sondern auch in Dahomey, Burkina Faso, Ghana, Senegal, Nigeria, Mali und Niger. Das Togo-Pony stammt wahrscheinlich von den oberägyptischen Pferden des Altertums ab. Möglicherweise fanden auch Vermischungen mit sudanesischen Pferden statt. Das Togo-Pony hat Ähnlichkeit mit dem Berber und orientalischen Pferderassen. 

Durch das extreme Klima und schlechte Haltungs- und Pflegebedingungen ist das Togo-Pony kleinwüchsig geworden. Es wirkt oft etwas ausgebeutelt, ist aber trotzdem sehr zäh und widerstandsfähig. Togo-Ponys gibt es oft in Falbfarben mit dunklen Abzeichen. Sie haben häufig einen Aalstrich und eine Zebrierung.

Seit dem Zweiten Weltkrieg ist der Bestand der Togo-Ponys stark zurück gegangen, da sie in der Landwirtschaft von Maschinen verdrängt wurden.

Das Togo-Pony hat einen rassigen, orientalischen Kopf, der in einen mittellangen, geraden Hals mit Neigung zum Hirschhals mündet. Der Rist ist lang und wenig ausgeprägt, die Schulter kurz und steil. Die Kruppe des Togo-Ponys fällt leicht ab, die Gliedmaße sind schlank. 

Stockmaß: 110 bis 120 cm
Farben: Farben mit dunklen Abzeichen, Füchse, Braune
Charakter: zäh
Herkunft: Togo
Einsatz: Reitpferd