Pferderassen

Pura Raza Espanola (P.R.E.)

Pura Raza Espanola ist spanisch und bedeutet „Reine Spanische Rasse“. Der PRE ist auch als Iberisches Pferd bekannt. Er hat immer eine nachgewiesene Abstammung – das heißt jede Stute wird in einem Stutbuch eingetragen, jeder Hengst muss vor der Zucht zur Körung. 

Pura Raza Espanolas sind eine Mischung aus Andalusiern und anderen spanischen Rassen. Im 20. Jahrhundert wurde das „Matrikelregister von Hengsten und Stuten reinen spanischen Blutes“ (Registro-Matricula de caballos y yeguas de pura sangre espanola) eingeführt. Es kontrolliert die Abstammung der Pferde.

Heute wird die Zucht sogar vom spanischen Verteidigungsministerium überwacht. Pferde, deren Abstammung nicht genau nachgewiesen werden kann, werden nicht als P.R.E. aufgenommen. Sie werden oft etwas ungenau als Andalusier bezeichnet.

Der Kopf des Pura Raza Espanola ist elegant mit dreieckig geformten Augen, mittelgroßen Ohren und weiten Nüstern. Der Hals ist ebenmäßig mit gutem Ansatz an den Rumpf. Der Rist des PRE setzt sich gut ab, die Kruppe ist abfallend, der Schweif setzt tief an. 

Stockmaß: 150 bis 162 cm
Farben: sehr häufig Schimmel, daneben Falben, Braune, Rappen, gelegentlich Füchse
Charakter: intelligent, zuverlässig, menschenbezogen
Herkunft: Spanien
Einsatz: Reitpferd bis zur Hohen Schule, Zucht