Pferderassen

Petschora

Der Petschora kommt aus der sibirischen Stadt Petschora. Er ist eng mit den nordischen Ponys verwandt. Die Aufzucht von Kleinpferden hat im Norden Russlands eine lange Tradition. Sie werden häufig in alten Berichten für ihre Zähigkeit, Ausdauer, Schnelligkeit und Bescheidenheit gelobt. 

Über die genaue Abstammung des Petschora weiß man nichts. Es wird aber vermutet, dass er vom Equus caballus celticus abstammt, einem nordischen, schweren Kleinpferd, das dem Norwegischen Fjordpferd sehr ähnlich ist.

Mit ziemlich großer Sicherheit geht der Petschora auch auf den Panstocaican (Wildnisbrauner) zurück. Das war ein Wildpferd, das bis zum 16. Jahrhundert in den baltischen Staaten lebte.

Der Petschora ist ein kleines kompaktes Pferd. Er hat einen mittelgroßen Kopf mit geradem Profil, großen Augen und kleinen Ohren. Der Hals ist gut aufgesetzt, die Schulter schräg, der Widerrist wenig ausgeprägt. Der Rücken des Petschora ist lang und kräftig, die Brust tief, die Kruppe rund mit tiefem Schweifansatz.

Stockmaß: ca. 138 cm
Farben: Falben in verschiedenen Schattierungen
Charakter: hart, witterungsunempfindlich
Herkunft: Russland
Einsatz: Trag- und Zugpferd