Pferderassen

Paso Fino

Der Paso Fino kommt aus Südamerika. "Paso Fino" bedeutet feiner Gang. Nach dem Paso Fino ist eine Pferdegangart benannt. 

Der Paso Fino kommt eigentlich aus Kolumbien und Puerto Rico. Doch in den 1970 er Jahren wurde die Rasse auch in Europa und den USA nachgezüchtet.

Die Hauptgangart des Paso Fino ist der Tölt. Die Tiere legen sie je nach Veranlagung in verschiedenen Geschwindigkeiten zurück: Schritt, Paso Fino, Paso Corto, Paso Largo oder auch Galopp. Eine weitere Besonderheit des Paso Fino ist sein Charakter. Er ist nicht nur menschenfreundlich, intelligent und lernwillig. Nein, der Paso Fino wird auch auf eine gewisse Spritzigkeit hin gezüchtet. Außerdem ist der Paso Fino extrem gehwillig. Diesen Willen nennt man "Brio".

Der Paso Fino hat einen mittelgroßen Kopf mit geradem Profil, einen hoch aufgerichteten Hals und eine schräge Schulter. Der Rücken ist kräftig, die Kruppe muskulös und rund. Die Beine des Paso Fino sind feingliedrig und stark, die Hufe klein und hart.

Stockmaß: 140 bis 155 cm
Farben: alle
Charakter: temperamentvoll, sensibel, nervenstark, eifrig, gehorsam
Herkunft: Kolumbien
Einsatz: Reitpferd, Schau- und Freizeitpferd