Pferderassen

Nowokirgise

Der Nowokirgise wird auch Nova Kirgiste genannt. Er stammt vom Kirgisenpony ab. Der Nowokirgise ist größer, schlanker und edler als das Kirgisenpony, doch die Widerstandsfähigkeit und Kraft des Ponys sind erhalten geblieben. Seit 1930 wird aus dem Kirgisen der Nowo (= Neu) kirgise. 

Der Nowokirgise besteht zu 50% aus Donpferd, zu 25% aus Vollblut und zu 25% aus dem alten Kirgisenpony. Die Zucht findet auf freier Steppe statt.

Nowokirgisen werden nicht nur als Reit- und Tragepferde gebraucht, die Milch der Stuten wird auch zu Kumys, einem hochprozentigen Alkohol, vergoren. Die schweren Nowokirgisen werden als Pack- und Zugtiere verwendet, die leichteren werden im Distanzreiten eingesetzt.

Der Nowokirgise hat einen trocken, edlen Kopf mit geradem Profil, beweglichen Ohren und aufmerksamen Augen. Der Hals ist mittellang und wohl geformt, der Rist markant, die Schulter gut geformt. Der Rücken des Nowokirgisen ist gerade, die Kruppe stark abfallend, die Gliedmaße sind kurz und trocken. 

Stockmaß: 145 bis 155 cm
Farben: meist Füchse, Braune oder Graue
Charakter: hart und ausdauernd
Herkunft: Kirgisen-Republik
Einsatz: Reit- und Tragpferd