Pferderassen

Nigerianisches Pony

Die Nomaden brachten Berberpferde mit nach Nigeria. Die Berberpferde mischten sich mit einheimischen Tieren. So entstand das Nigerianische Pony. 

Es ist extrem hitzeunempfindlich, so dass ihm selbst die flirrende Hitze Afrikas nichts anhaben kann. Das Nigerianische Pony wird für vielerlei Aufgaben eingesetzt. Am häufigsten wird es als Zug-, Pack- und Reittier gebraucht.

Das Nigerianische Pony ist eine große Pony-Rasse obwohl es oft als Kleinpferd bezeichnet wird.

Das Nigerianische Pony sieht dem Berber sehr ähnlich. Es hat einen schlichten Kopf, einen ausgeprägten Widerrist und gute starke Schultern Der Rücken ist gerade, die Hinterhand schwach, die Beine und Hufe hart.

Stockmaß: 140 bis 145 cm
Farben: vorwiegend Schimmel, aber auch alle anderen Farben
Charakter: bescheiden, willig, robust und ausdauernd
Herkunft: Nigeria
Einsatz: Zug-, Pack und Reitpony