Pferderassen

Mijasaki-Pony

Das Mijasaki- oder auch Misaki-Pony gehört zu den ursprünglichen Pferderassen Japans. Es stammt von chinesischen Ponys ab, die vor ca. 2.000 Jahren von China nach Japan kamen. Aus diesen Pferden haben sich insgesamt acht verschiedene japanische Pferderassen entwickelt. Das Misaki-Pony ist eine davon. 

Misaki heißt auf Japanisch Kap und steht zugleich für die Zuchtregion Misaki, die im Gebiet von Kap Toi auf der Insel Kiushu liegt. 1697 wurde eine Ranch errichtet, die Pferde für das Militär und die Landwirtschaft züchten sollte. Im späten 19. Jahrhundert wurde die Ranch verkauft. Sie wird jetzt als Gemeinschaftsranch genutzt. Heute leben die Misaki-Ponys halbwild auf der Weide. Nur einmal jährlich werden einige der Hengste eingefangen, damit die Misaki-Ponys sich nicht allzu unkontrolliert vermehren.

Nach dem Zweiten Weltkrieg ging der Bestand der Misaki-Ponys stark zurück. Heute gibt es nur noch um die 100 Exemplare.

Das Misaki-Pony hat einen schweren Kopf, der in einen breiten, kurzen Hals übergeht. Die Gliedmaßen sind kräftig, die Gelenke trocken und das Langhaar dicht. 

Stockmaß: um 135 cm
Farben: meist Braune und Rappen, selten Füchse
Charakter: freundlich
Herkunft: Japan
Einsatz: Landwirtschaft