Pferderassen

Kerry Bog Pony

Das Kerry Bog Pony gibt es schon seit vielen tausend Jahren. Früher wurde es als Lastpony für Torf, Seetang, Dünger und Heu genutzt. Doch dann wurde das Kerry Bog Pony von Eseln aus Spanien verdrängt.

Während des Ersten Weltkrieges wurde die Rasse fast völlig vernichtet. Kerry Bog Ponys wurden als Packpferde für die Kavallerie benutzt, nur wenige kehrten in ihre Heimat zurück.

Zum Glück gründet der Züchter John Mulvihill 2002 die Kerry Bog Pony Society, die sich um die Bestandsvergrößerung und Reinerhaltung der Rasse kümmert. John Mulvihill kommt aus der Umgebung von Kerry. Sein Urgroßvater hat ihm als Kind immer von den fleißigen, starken Ponys erzählt, die in den Sümpfen gearbeitet haben. Mit der Kerry Bog Pony Society rettet John Mulvihill die Ponys vor dem Aussterben.

Das Kerry Bog Pony hat einen trockenen Kopf mit konkavem Profil. Der Körper ist kräftig, die Beine kurz und sehnig, die Hufe gesund und fest.

Stockmaß: 102 bis 112 cm
Farben: vorwiegend Füchse mit flachsfarbenem Langhaar, auch Hellbraune mit schwarzem Langhaar, Braune, Schimmel
Charakter: freundlich, robust, hart, ausdauernd
Herkunft: Irland
Einsatz: Reit- und Fahrpferd