Pferderassen

Dongolavi

Der Dongolavi lebt im Sudan und sieht dem Berber sehr ähnlich. Dongolavis stammen wahrscheinlich von ägyptischen, orientalischen und nordafrikanischen Pferden ab.

Die besten Dongolavis sollen nicht im Sudan gezüchtet werden sondern in Äthiopien und Somalia. Die ersten Dongolavis waren der Hengst Ali Pascha und die Stute Ramdv. Sie stammen aus dem königlich-württembergischen Gestüt Weil.

Der Dongolavi ist ein sehr ausdauerndes und schnelles Pferd, das lange Zeit ohne Wasser auskommt. Dongolavis sind oft Rappen und Braune mit großen Abzeichen.

Der Dongolavi hat einen halbgeramsten Kopf, der in einen breiten Hals mündet. Der Rumpf ist kräftig, der Schweif setzt hoch an. Der Dongolavi hat sehr harte Hufe.

Stockmaß: rund 145 cm
Farben: meist Rappen oder Braune
Charakter: ausdauernd, hart
Herkunft: Afrika
Einsatz: Reitpferd