Pferderassen

Deutsches Reitpony

Das Deutsche Reitpony ist das erfolgreichste deutsche Pony. Es wurde in den 1960 er Jahren aus verschiedenen englischen Ponyrassen, vor allem Anglo-Arabern, Vollblütern und Welsh Ponys gezüchtet. Das Deutsche Reitpony wird auch „Miniatur-Vollblut“ genannt, weil es einem normalen Reitpferd sehr nahe kommt.

Das Deutsche Reitpony kann sowohl von Kindern als auch von Jugendlichen geritten werden. Es soll sowohl für die Dressur als auch für das Springen geeignet sein.

In Europa sind Ponyturniere sehr beliebt. Kinder bis 16 Jahre reiten die bis 148 cm großen Ponys. Sie treten in den Bereichen Dressur, Springen und Vielseitigkeit an. Die wichtigsten Turniere sind die „Deutschen Jungend Meisterschaften“, die „Europameisterschaft“ und der „Preis der Besten“.

Das Deutsche Reitpony hat einen mittellangen Kopf mit lebhaften Augen. Die Schulter ist schräg und gut gelagert, der Widerrist reicht weit in den gut bemuskelten Rücken hinein. Die Brust des Deutschen Reitponys ist ausreichend tief, die Kruppe lang und leicht geneigt mit einem hoch angesetztem Schweif.

Stockmaß: 138 – 148 cm
Farben: alle Pferdefarben
Charakter: einsatzfreudig, nervenstark, verlässlich, ausgeglichen, intelligent
Herkunft: Deutschland
Einsatz: Turnierpony