Pferderassen

Dales Pony

Das Dales Pony kommt von der Ostseite des Pennines-Gebirges im Norden Englands. Es ist eine Mischung aus dem Pennine-Pony und dem bereits ausgestorbenen schottischen Galloway.
 
Dales und Fell Ponys haben dieselben Wurzeln. Ursprünglich waren sie eine einzige Rasse. Nur das Zuchtgebiet trennt die beiden Rassen voneinander. Während das Fell Pony im Westmorland und Cumberland seine Heimat hat stammt das Dales Pony aus Nord-Yorkshire und Durham. Beide Rassen gehen auf nordische Ponys zurück und sehen skandinavischen Rassen sehr ähnlich.

1815 wurde der Welsh Cob Comet eingezüchtet. Er war einer der besten Traber seiner Zeit. Er gründete im Westmorland eine der besten Dales Pony Linien, die es je gegeben hat. Später wurden Clydesdales eingekreuzt, was zu einer Verringerung des Trabvermögens führte. 1916 bekamen die Dales einen eigenen Zuchtverband und ein eigenes Stutbuch. Sie waren jetzt offiziell von ihrer Schwesternrasse, den Fell Ponys, getrennt.

Das Dales Pony ist groß, athletisch und kräftig. Der Kopf ist schwer und leicht geramst. Der massive Hals geht in einen schwach ausgeprägten Widerrist, einen langen, tragfähigen Rücken und eine muskulöse Kruppe über. Die Schultern sind breit, die Beine kurz, die Hufe rund und hart.

Stockmaß: 135 bis 147 cm
Farben: meist Rappen und Dunkelbraune
Charakter: robust, ausgeglichen, vernünftig, ausdauernd, zuverlässig
Herkunft: östliche Pennines
Einsatz: Pack- und Reitpferd