Pferderassen

Cavallo Catria

Das Cavallo Catria ist ein Kleinpferd. Es stammt aus dem italienischen Bergland. Es ist eine Kreuzung aus Maremma-Pferden und einheimischen Tieren. Das Maremma ist ein Wildpferd. Es ist das Pferd der italienischen Cowboys.

In den Nachkriegsjahren ging die Rasse der Cavallo Catria stark zurück. Man versuchte sie aber dennoch zu erhalten. Es fanden verschiedene Einkreuzungen statt, von denen sich die mit Freiberger-Pferden am besten bewährt hat. 1974 wurde ein Zuchtverband gegründet. Seitdem wird stark selektiert, um die Rasse gut zu entwickeln. Dennoch ist die Zahl der Cavallo Catria immer noch sehr gering.

Das Cavallo Catria wurde vor den zwei Weltkriegen vor allem in der Landwirtschaft eingesetzt. Heute hilft es im Tourismus und wird als Sport- oder Transportpferd gebraucht. Ursprünglich ein Bergpferd, ist das Cavallo Catria ein zähes Pferd, das kein Problem mit harter Arbeit hat.

Das Cavallo Catria ist ein robustes Pferd mit geradem Kopf, leicht geneigten Schultern und einer gut bemuskelten, abgeschrägten Kruppe.

Stockmaß: um 155 cm
Farben: fast nur Braune
Charakter: anpassungsfähig, arbeitswillig
Herkunft: Mittelitalien
Einsatz: Reit- und Arbeitspferd