Pferderassen

Canadian Horse

Im Jahre 1647 kamen die ersten Pferde nach Kanada. Aus ihnen wurde das Canadian Horse gezüchtet. Ganze 150 Jahre fanden keine Einkreuzungen in die Rasse statt. Trotz nachlässiger Zucht und Haltung konnte sich das Canadian Horse halten.

Im 19. Jahrhundert wurden viele neue Pferde nach Kanada importiert und gefährdeten damit das Canadian Horse. 1886 wurde vom Tierarzt Dr. J.A. Couture das Stutbuch für das kanadische Pferd errichtet. So wollte er das Tier vor dem Aussterben bewahren.

1913 und 1981 wurden Zuchtprogramme veranlasst, da die Zahl der kanadischen Pferde sehr gering war. Die Zuchtprogramme ließ die Zahl der Tiere zwar immer wieder steigen, doch die Rasse ist nach wie vor gefährdet.

Das Canadian Horse ist ein mittelgroßes Reit- und Wagenpferd. Es hat einen kurzen Kopf, eine breite Stirn und eine kleine Maulpartie. Der Hals ist kräftig und hoch aufgesetzt, der Rist flach, die Schultern stark und lang. Das Canadian Horse hat einen breiten, tiefen Rumpf und eine muskulöse, abgeschrägte Kruppe mit hoch angesetztem Schweif. Die Beine sind kräftig mit etwas Behang, die Hufe hart. Das Langhaar ist lang, dicht und leicht gewellt.

Stockmaß: 142 bis 162 cm
Farben: vor allem Rappen, aber auch Braune und Füchse
Charakter: hart, ausdauernd, fleißig. arbeitswillig
Herkunft: Kanada
Einsatz: Turnier-, Arbeits- und Familienpferd