Pferderassen

Canadian Cutting Horse

Das Canadian Cutting Horse kommt aus Kanada. Dort gibt es keine einheimischen Pferderassen sondern nur das halbwild lebende Sable Island Pony. Seit die ersten Siedler Pferde nach Kanada gebracht haben, hat man angefangen, die neuen Tiere zu züchten.

Im 19. Jahrhundert wurde die Viehzucht in Kanada immer intensiver. Man brauchte Pferde, die auf die großen Herden aufpassen konnten. In Amerika machten dies die Quarter Horses. Deswegen griff man auch in Kanada auf diese Rasse zurück. Die Quarter Horses wurden mit einheimischen Stuten gekreuzt. So entstand das Canadian Cutting Horse, das dem Quarter Horse sowohl vom Äußeren als auch von den Charaktereigenschaften her sehr ähnelt.

Canadian Cutting Horses wurden gezüchtet, um auf große Rinderherden aufzupassen. Sie besitzen einen guten Cow-Sense und sind deshalb optimal für diese Aufgabe geeignet. Außerdem werden Canadian Cutting Horses gern bei Rodeo-Wettbewerben eingesetzt.

Das Canadian Cutting Horse ist ein typisches Westernpferd. Es hat einen kleinen Kopf, einen tief aufgesetzten Hals und einen tiefen und kompakten Rumpf. Die Kruppe ist stark abfallend und gut bemuskelt, die Beine kurz, die Hufe klein und hart. Das Canadian Cutting Horse ist sehr stark, schnell und wendig.

Stockmaß: 158 bis 165 cm
Farben: alle Farben
Charakter: intelligent, leicht zuzureiten, gutes Temperament
Herkunft: Kanada
Einsatz: Westernreiten, Hüten von Rinderherden