Pferderassen

Belgisches Warmblut

Das Belgische Warmblut ist ein modernes Sportpferd. Es lässt sich sehr gut dressieren und hat in Turnieren schon einige Medaillen gewinnen können.
 
Das Belgische Warmblut wurde in den fünfziger Jahren das erste Mal gezüchtet. Die Belgier wollten ein Warmblut, das sich besonders gut für den Reitsport eignet. Dafür kreuzte man schwere belgische Arbeitspferde mit leichten Gelderländern. Heraus kam ein schweres Reitpferd, stark und zuverlässig, aber sonst mit keinen besonderen Begabungen.

Zehn Jahre später stellte man die Zucht ein. Jetzt veredelte man die Gelderländer-Arbeitstier-Pferde mit Holsteinern, Vollblütern, Hengsten aus den Niederlanden, Westfalen und Frankreich. Es kamen großrahmige Sportpferde mit überdurchschnittlichem Springvermögen heraus.

Das Belgische Warmblut ist ein großrahmiges Pferd, das etwas größer ist als andere internationale Sportpferde, aber etwas weniger adelig. Hals und Schultern sind die eines Sportpferdes, der Widerrist ist gut ausgebildet, der Rücken tragfähig und die Kruppe muskulös und leicht abfallend. Das Belgische Warmblut hat ein gutes Fundament, große Hufe und wenig Behang.

Stockmaß: ca. 160 cm
Farben: alle Grundfarben
Charakter: zuverlässig
Herkunft: Belgien
Einsatz: Sportpferd