Pferderassen

Ardenner

Ardenner sind sehr schwer. Sie stammen vom Waldpferd ab, dem sie ihre Ausmaße, das Gewicht und den Charakter verdankt. Sie wiegen zwischen 800 und 1000 kg, also ca. 1 Tonne. Sie sind genauso schwer wie ein kleines Auto.

Der wuchtige Körper ruht auf kurzen Beinen mit starken Sprunggelenken. Ihr Kopf hat eine breite Stirn und der Hals ist sehr stark gebogen. In der heutigen Zeit werden die Pferde immer noch als Zugtiere genutzt.

 Ardenner waren beliebte Pferde vom französischen Kaiser Napoleon. Sie waren die einzigen, die im Kampf die Kanonen ziehen konnten! Trotz des massigen Körpers gelten die Ardenner als beweglich und lebhaft. Ihr Schritt und Trab ist meistens energisch.

 Es gibt drei Typen von Ardennern: Der alte Ardenner ist etwas leichter, aber nur noch selten zu finden. Der Nordardenner ist ein größeres Pferd, das durch die Kreuzung mit dem Belgischen Kaltblut enstand. Der dritte Typ, der Auxois, ist eine größere Art des alten Ardenners und sehr stark.

Stockmaß: 145 bis 155 cm
Farbe/Färbung der Mähnen: Hellbraune, Braune und Füchse
Charakter: ruhig und robust
Herkunft: Frankreich
Einsatz: Zugpferd