Pferderassen

Anglo-Araber   

Der Anglo-Araber ist auch bekannt als Malopolski oder Anglo-Arabisches Vollblut.
 
Vollblüter sind Pferde, deren Abstammung auf Araberpferde zurückgeht. Heute gibt es drei Vollbüter: den Vollblutaraber, das Englische Vollblut und den Anglo-Araber. Anglo-Araber sind eine Kreuzung aus Englischem Vollblut und Arabern. Das sind die wohl edelsten Pferderassen der Welt.

Der Anglo-Araber wird seit mehr als 150 Jahren in Frankreich gezüchtet. Durch Kriege kamen orientalische Pferde in den Süden Frankreichs. Auch Kreuzritter brachten von ihren Reisen in den Orient Pferde aus dieser Region mit nach Frankreich. Herzog Christian IV. hatte schon früh eine Anglo-Araber-Zucht. Eugène Gayot vom Gestüt Pompadour war der nächste, der die Kreuzung von arabischen und englischen Pferden erkannte. Er machte die französische Anglo-Araber-Zucht groß.

Das Gesicht des Anglo-Arabers ist ausdrucksvoll, seine Oberlinie elegant. Der Hals ist gut geformt und geht in eine lange, schräge Schulter über. Der Rücken des Anglo-Arabers ist kurz, aber kräftig. Die Hinterhand ist gut bemuskelt, die Kruppe lang und nur leicht abfallend.

Der Anglo-Araber wird in Polen auch als Malopolski bezeichnet.

Stockmaß: 155 bis 165 cm
Farbe/Färbung der Mähnen: alle
Charakter: aktiv, intelligent, tapfer
Herkunft: Frankreich und Polen
Einsatz: Sportpferd, Veredlerrasse, Rennpferd