Pferderassen

Albaner   

Der Albaner (auch bekannt als Mysekaja) ist ein Kleinpferd mit einem Stockmaß von 130 bis 145 cm.

In Deutschland wird nicht nur zwischen Pony und Großpferd unterschieden, sondern auch zwischen Pony und Kleinpferd. Kleinpferde liegen mit ihrer Größe von 130 bis 147,3 cm genau zwischen Pony und Großpferd.

Der Albaner lässt sich in zwei Gruppen aufteilen. Zum einen in die größeren Mysekaja mit einem Stockmaß von 135 bis 145 cm. Und in die kleineren albanischen Bergponys mit einem Stockmaß um die 130 cm. Allerdings wurden beide Typen in den letzten Jahren auch viel untereinander gekreuzt, so dass eine allmähliche Vermischung des Mysekaja mit dem albanischen Bergpony stattgefunden hat.

Der Mysekaja stammt wahrscheinlich vom Bosniaken ab. Italienische Züchter haben den Albaner auch mit anderen Rassen wie den Sardo-Arabern, Anglo-Arabern und Lippizzaner gekreuzt. Diese Kreuzungen haben die Rasse beeinflusst. Der Albaner ist ein orientalisches Pferd mit kurzem, kräftigem Rücken, stabilem Gliedmaßen und harten Hufen. Er ist ein ausdauerndes und zähes Tragepferd.

Stockmaß: 130 bis 145 cm
Farbe/Färbung der Mähnen: alle Grundfarben
Charakter: ausdauernd, zäh, temperamentvoll
Herkunft: Albanien
Einsatz: Trag-, Reit- und Zuchtpferd