Pferde-ABC

Stichelhaar


Als Stichelhaar bezeichnet man einen angeborenen Weißanteil im Fell, der bei allen Farben vorkommt. Das farbige Fell ist dabei mehr oder weniger stark von weißen Einzelhaaren durchsetzt.

Die Stichelung tritt oft nur in bestimmten Bereichen auf, z. B. am Kopf und am Hals, am Bauch, auf dem Rücken oder an den Beinen. Bei wenig Stichelhaar ist die Hauptfarbe ausschlaggebend; ein fuchsfarbenes Pferd mit Stichelung bezeichnet man beispielsweise als Fuchs, gestichelt.

Selbst Schecken können in den Farbigen Bereichen gestichelt sein. Häufig ist Stichelhaar jedoch ein Anzeichen dafür, dass ein Pferd ein Schimmel wird. Das allmähliche Ergrauen und Weißwerden im Alter zählt man nicht zur Stichelung.