Pferde-ABC

Stalldrang

So nennt man den Trieb von Hauspferden, möglichst in der Nähe des heimatlichen Anwesens zu bleiben oder schnell nach Hause zu kommen.
Es spielt dabei keine Rolle, ob die Pferde überwiegend im Stall oder auf der Weide gehalten werden. Pferde mit starkem Stalldrang lassen sich nur schwer vom Hof wegreiten und drängeln umso heftiger, je näher sie ihm wieder kommen. Beim Ausreiten kann sich der Stalldrang bis zum Durchgehen steigern, wenn der Reiter die Kontrolle über das Pferd verliert.

Ein Pferd mit starkem Stalldrang sollte man auch aus diesem Grund auf dem Nachhauseweg nur in ruhiger Gangart gehen lassen. Auch wenn ein Reiter aus anderen Gründen unterwegs gestürzt ist, läuft das Pferd fast immer in die Richtung seiner ständigen Behausung.