Pferde-ABC

Hackamore

1. Die manuelle Hackamore ist eine gebisslose Zäumung.

Sie besteht aus einem ledernen oder gekordelten Nasen- Kinnstück, das unter dem Kinn verkotet wird und Bosal heißt, einem Kopfstück aus schmalen Lederstreifen und der oft aus Pferdehaaren geflochtene Mecate.

Die Mecate setzt sich zusammen aus den Zügeln und einem Seil, das als Führ- und Anbindestrick verwendet wird. Beides wird in den Kinnknoten eingearbeitet.Die manuelle Hackamore kommt aus dem Westernreiten und eignet sich vor allem für erfahrene Reiter.

2. Die mechanische Hackamore ist ebenfalls gebisslos, hat aber eine schärfere und gefährlichere Wirkung.

Sie setzt sich zusammen aus einem meist metallenen Nasenbügel, einem ledernen Kinnstück oder einer Kinnkette und gebogenen Hebelstangen sowie dem Kopfstück, meist mit Stirn- und Keilriemen. Schon bei geringem Zügelannehmen erfolgt ein harter Druck gegen das Kinn und das Nasenbein des Pferdes.