Pferde-ABC

Gewicht

1. Das Eigengewicht von Pferden beträgt im Durchschnitt bei kleineren Ponys zwischen 100 und 350 kg. Bei Großponys und Cobs zwischen 400 und 500 kg, bei Großpferden zwischen 500 und 700 kg und bei Kaltblütern zwischen 650 und 1000 kg.

2. Wie viel Gewicht ein Pferd tragen kann hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der Körperbau eines Pferdes spielt dabei ebenso eine Rolle wie die Art der Last und die eingeschlagene Gangart. Ein Reiter etwa kann in der Bewegung des Pferdes auch im Galopp mitgehen, tote Last wie Gepäck oder lose Materialien nicht. Deshalb gehen schwer beladene Tragtiere fast nur im Schritt.

3. Das Gewicht, das ein Pferd hinter sich her ziehen kann ist noch weitaus größer. Es kann bei Kaltblütern um die 1000 kg erreichen. Durchschnittlich liegt das Zuggewicht je nach Größe und Körperbau eines einzelnen Pferdes bei 300 bis 700 kg. Bei einem Zweiergespann rechnet man für schwere Zugpferde zwischen 1500 und 1800 kg. Bei einem Vierergespann zwischen 1800 und kk. Wie hoch das Zuggewicht im Einzelnen sein kann, hängt jedoch nicht nur von der Kraft der Pferde ab. Auch die Art des Gefährts wirkt sich drauf aus, ebenso der Untergrund, das Gefälle der Strecke und natürlich die Gangart.