Pferde-ABC

Gedächtnis

Zu den allgemeinen Dingen, die Pferde sich merken, gehören im Freileben z. B. Wasserstellen oder Orte, an denen sich häufig bedrohliche Tiere aufhalten. Individuelle Erfahrungen können einmalige oder wiederholte Erlebnisse sein wie stimmliche Kommandos und körperliche Hilfen, Lob und Bestrafung in der Ausbildung, bei der Pflege usw.

Sie prägen sich in das Gedächtnis des betreffenden Pferdes oft für sein ganzes Leben ein. Meist werden auch die Umgebung, bestimmte Dinge, Tiere und Menschen, mit denen das Erlebnis zusammenhängt, mit in die Erinnerung verwoben. Das wirkt sich dann oft auch bei ähnlichen Begebenheiten oder an vergleichbaren Örtlichkeiten aus.

Das Pferd reagiert z.B. mit besonderer Ängstlichkeit, mit Munterkeit oder mit einer offensichtlichen Erwartungshaltung. Weniger nachhaltige Vorgänge kann ein Pferd auch wieder vergessen.