Pferde-ABC

Chaps

Überhosen aus Leder oder anderem strapazierfähigen Material ohne oberes Hosen- beziehungsweise Gesäßteil. Sie schützen beim Reiten die Kleidung und die Beine vor Schmutz, Nässe, Dornen.

Chaps stammen aus der Arbeitsreiterei (Westernreiten) und eignen sich besonders für das Geländereiten. Es gibt inzwischen auch  Nachahmungen mit einem geschlossenen Hosenbereich aus Stoff, die man als Jodhpurs verwenden kann.