Pferde-ABC

Cavaletti

Holzstangen von zwei bis drei Metern Länge und etwa zehn bis 15 cm Durchmesser. Einzeln bezeichnet man sie als Bodenrich. Zum Cavaletti werden sie, wenn sie an den Enden auf je einem Ständerkreuz aufliegen. 

Je nachdem, wie die Kreuze gestellt werden, berühren die Stangen den Boden oder befinden sich etwa 30 bis 40 beziehungsweise 50 bis 60 cm über der Erde.

Zur Cavalettiarbeit (Bodenarbeit) werden meist mehrere Cavaletti hintereinander auf gerader oder geborgener Linie aufgestellt. Das Pferd muss ohne Zwischentritte darüber gehen oder springen können.