site4kids

Reiten & Pferde - Reportagen

Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare

Mähne
Mähne vorher gut kämmen, dann direkt am Genick drei gleichgroße Strähnen abteilen und diese entlang des Mähnenkamms flechten. Nun wieder eine Strähne von der Mähne abteilen und zu der oben liegenden Strähne fügen und bis zum Ende flechten – zuletzt mit einem Gummi befestigen.

Kleine Krönchen
Auf Turnieren haben Pferde oft kleine Krönchen entlang des Mähnenkamms. So geht's: Du teilst die Mähne in gleichmäßige Strähnen, um die du ein Gummiband wickelst. Nun jede Strähne zu einem strammen Zopf flechten und das Ende mit einem Gummi befestigen. Dann die Minizöpfe einrollen und oben mit einem Gummi fixieren.

Schweif

Mit Gefühl
Pferde sind an ihrem Schweif sehr empfindlich und einmal ausgefallene Haare wachsen sehr langsam nach – kein Wunder, bei der Länge. Daher solltest du die Haare an dieser Stelle nur verziehen oder mit einer weichen Bürste bürsten, aber niemals kämmen.

Offen oder nicht?
Dein Pferd findet Frisuren genauso schick wie du – du kannst ihm also ruhig ab und zu seinen Schweif flechten: Wie wäre es mit einem ganz normalen Zopf – oder soll es etwas Besonderes sein? Dann kannst du die neue Frisur mit Schleifchen oder Blumen verzieren.

Gitternetz
Diese Gitternetz-Mähne ist auch ganz einfach: Teile die Mähne in gleichgroße Strähnen, die du jeweils locker mit einem Gummi abtrennst. Das Ende dieser Strähnen teilst du in zwei neue Strähnen, die du weiter unten mit einem neuen Gummi befestigst – je nach Mähnenlänge kannst du noch eine weitere Reihe bilden.

Tipps für einen gepflegten Schweif:
- täglich mit einer weichen Haarbürste kämmen
- ein bis zwei Mal pro Woche mit Schweifspray einsprühen
- ab und zu mit mildem Haarshampoo waschen
- knapp vier Mal im Jahr „Spitzen” schneiden

Noch mehr Beauty:
Bei Pferden mit dunkler Haut kannst du das Maul mit Vaseline oder Babyöl einreiben, dann glänzen sie hübsch.

Infos rund um Pferdehaare
Wie viele Haare hat ein Pferd? Schwer zu sagen – wahrscheinlich wurden sie noch nie komplett durchgezählt. :-) Schätzungen gehen davon aus, dass Pferde mindestens 200.000 Haare haben – wenn man das komplette Fell mitrechnet, werden es noch viel mehr!

Haare im Ohr? Ja, Pferde haben auch in den Ohren viele feine, kleine Härchen. Die brauchen sie auch, damit Staub und Schmutz nicht in darin hängenbleiben. Durch Muskelzucken transportieren die Haare den Dreck wieder raus.

Haarausfall ist normal? Ja, aber nur zu ganz bestimmten Zeiten, nämlich dann, wenn Pferde ihr dichtes Winterfell wieder loswerden wollen.

Fotos © slawik.com

Bild 1 von 10

Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare

Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare

Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare

Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare

Reportage: Pflegetipps für Pferdehaare

Preloader
Galerie wird geladen...
Werbung
Reportagen

Tolle Foto-Reportagen für dich

Report

Weltweite Reiterferien

Videos

Alle Videos im Überblick

Reportage

Gesunde Pferde

Reportage

Fohlen-Spezial

Reportage

Pferde des Waldes

Reportage

Bilder zum Träumen

Wendy Welt

Fotostorys

Die schönsten Geschichten

Wendy Magazin

Dein aktuelles Wendy Magazin

Steckbriefe

Wendy und ihre Freunde