site4kids

Reiten & Pferde - Reportagen

Reportage: Glänzend gepflegt Reportage: Glänzend gepflegt Reportage: Glänzend gepflegt Reportage: Glänzend gepflegt Reportage: Glänzend gepflegt Reportage: Glänzend gepflegt

Pferde müssen täglich geputzt werden. Denn in ihrem Fell sammelt sich Schmutz, der herausgebürstet werden muss und in ihren Hufen können kleine Steinchen weh tun. Ganz wichtig ist der Gesundheitscheck beim Putzen: Ist dein Pferd okay oder benimmt es sich anders? Tipp: Du bist dir nicht sicher, ob alles okay ist? Dann lieber einmal zu viel als zu wenig den Tierarzt fragen!

Beim Putzen wird ganz schön viel Schmutz aufgewirbelt, der sich sofort wieder in der Pferdebox verteilen würde. Also ist es bessern, die Pferde draußen an der frischen Luft zu putzen. Außerdem ist die Box ziemlich eng. Wichtig ist, dass du dein Pferd gut anbindest, bevor du mit dem Putzen loslegst. Tipp: Triff dich mit Freundinnen zum Putzen! Zusammen mit anderen Reitern macht es natürlich viel mehr Spaß!

In deiner Putzbox dürfen folgende Dinge nicht fehlen: Hufkratzer, Mähnenkamm, Striegel, Kardätschen, Huföl oder Huffett, Wurzelbürste, zwei Schwämme, Wasch- und Mähnenbürste. Tipp: Jedes Pferd braucht seine eigene Box, damit es gesund bleibt!

Damit dein Pferd keine Angst vor dem Putzen hat, kannst du es kurz an der Bürste schnuppern lassen. Dann weiß es: Jetzt geht's los. Bürste das Fell erst mit der Wurzelbürste gleichmäßig aus. Dann kommen Kardätsche und Striegel zum Einsatz, damit das Fell schön glänzend wird. Tipp: Immer nur mit dem Strich bürsten, also in die Richtung, in die die Haare wachsen!

Die Pferdehufe müssen täglich ausgekratzt werden. Wenn du ausreitest, solltest du sie vor und nach dem Reiten säubern. Während des Auskratzens kannst du gleich prüfen, ob mit den Hufen alles stimmt: Sitzen die Hufeisen? Sind die Hufe nicht zu lang? Gönne deinem Pferd ab und zu eine Extrapflege mit Huföl oder Huffett. Tipp: Stelle einen Eimer unter den Fuß, den du auskratzt – dann sparst du dir das Fegen.

Pferde sind am Kopf sehr empfindlich. Deshalb solltest du ihn nur bürsten. Die Augen und Nüstern kannst du jeden Tag mit einem feuchten Schwamm vorsichtig auswischen. Nass sollten auch die Unterseite der Schweifrübe und der Pferdeafter ausgewischt werden. Im Sommer oder an wärmeren Tagen kannst du deinem Pferd auch eine Dusche mit dem Schlauch gönnen. Tipp: Immer zwei verschiedene Schwämme verwenden, die du gut auseinanderhalten kannst.   

Fotos: slawik.com (2)

Bild 1 von 10

Reportage: Glänzend gepflegt

Reportage: Glänzend gepflegt

Reportage: Glänzend gepflegt

Reportage: Glänzend gepflegt

Reportage: Glänzend gepflegt

Reportage: Glänzend gepflegt

Preloader
Galerie wird geladen...
Werbung
Reportagen

Tolle Foto-Reportagen für dich

Reportage

So putzt du richtig

Videos

Alle Videos im Überblick

Reportage

Stallarbeit richtig gemacht

Reportage

Voltigieren

Reportage

Richtig füttern

Reportage

Gute Besserung

Wendy Welt

Fotostorys

Die schönsten Geschichten

Wendy Magazin

Dein aktuelles Wendy Magazin

Steckbriefe

Wendy und ihre Freunde