site4kids

Reiten & Pferde - Reportagen

Reportage: Die erste Reitstunde Reportage: Die erste Reitstunde Reportage: Die erste Reitstunde Reportage: Die erste Reitstunde Reportage: Die erste Reitstunde Reportage: Die erste Reitstunde Reportage: Die erste Reitstunde Reportage: Die erste Reitstunde Reportage: Die erste Reitstunde

Dein Reitlehrer
In den ersten Reitstunden lernst du den Umgang mit Pferden. Alles ist neu und ungewohnt? Vertraue deinem Reitlehrer. Er wird für dich ein Übungsprogramm zusammenstellen, mit dem du zurecht kommst. Du solltest also nicht ungeduldig werden, wenn du anfangs noch nicht ins Gelände darfst. Zuerst sind ein paar Grundübungen wichtig, damit du dir keine Fehler angewöhnst.

Die Begrüßung
In deiner ersten Reitstunde zeigt dir der Reitlehrer das Pferd, auf dem du Reiten lernen wirst. Versuche, ohne zu Zögern auf das Pferd zuzugehen, rede mit ihm, halte deinen Handrücken zum Beschnuppern an seine Nase und streichle seinen Hals. So könnt ihr euch kennenlernen und Freunde werden!

Brauchst du Hilfe?
Der Reitlehrer hilft dir, wenn du Schwierigkeiten hast. Du kannst ihn also um Rat fragen. Außerdem prüft er, ob Sattel und Trense richtig sitzen und deine Steigbügel die richtige Länge haben. Hör ihm gut zu!

In vielen Reitschulen haben Anfänger Gruppen-Unterricht. Dieser Unterricht ist meistens nicht so teuer und du lernst mit anderen zusammen. Das macht oft mehr Spaß und du kannst sehen, dass alle anfangs die gleichen Probleme haben. Allerdings solltest du geduldig sein, wenn andere nicht so schnell sind wie du oder mit manchen Dingen Schwierigkeiten haben. Du kannst auch Einzelunterricht nehmen, das ist dann aber meistens teurer.

Das lernst du in den ersten Reitstunden:
Aufsteigen
Es gibt mehrere Möglichkeit, richtig aufs Pferd zu steigen. Wenn du das erste Mal aufsteigen willst, sollte dir jemand helfen. Du stellst dich in Höhe des Sattels neben das Pferd und winkelst das linke Bein an. Dann stößt du dich mit dem rechten Bein ab, springst hoch und schwingst das rechte Bein über den Pferderücken. Wichtig ist, das jemand das Pferd für dich festhält. Tipp: Du kannst dich das erste Mal auch von jemandem hochheben lassen oder von einem erhöhten Standort (z. B. Stuhl oder Treppe) aufsteigen.

Absitzen
So kommst du sicher wieder vom Pferderücken: Zuerst nimmst du beide Füße aus den Steigbügeln, dann führst du beide Beine über dem Sattel oben zusammen, springst mit Schwung nach links ab und landest auf beiden Beinen. Anfangs hält auch beim Absitzen am besten jemand dein Pferd fest.

Reiten an der Longe
In den ersten Reitstunden wirst du meistens an der Longe geführt. Das Pferd läuft dabei im Kreis. So kannst du den richtigen Sitz auf dem Pferderücken üben. Sitze entspannt und ganz gerade, halte deinen Kopf hoch und schau zwischen den Pferdeohren durch. Dabei versuchst du, im Sattel ganz weit nach vorne zu rutschen und darauf wie angeklebt zu sitzen.

Sitzen im Schritt
Schritt ist die langsamste Gangart eines Pferdes. Versuche, gerade und ruhig sitzen zu bleiben. Dein Oberkörper sollte aufrecht bleiben. Lass deine Beine locker hängen und achte auf die Bewegungen des Pferdes ohne dich an ihm festzuklammern.

Danke sagen!
Nach der Reitstunde kannst du dich bei deinem Pferd bedanken, dass es so geduldig mit dir war. Du kannst ihm den Hals tätscheln und bei besonders tollen Leistungen auch ein Leckerli geben.    

Fotos: slawik.com (2)

Bild 1 von 10

Reportage: Die erste Reitstunde

Reportage: Die erste Reitstunde

Reportage: Die erste Reitstunde

Reportage: Die erste Reitstunde

Reportage: Die erste Reitstunde

Reportage: Die erste Reitstunde

Reportage: Die erste Reitstunde

Reportage: Die erste Reitstunde

Reportage: Die erste Reitstunde

Preloader
Galerie wird geladen...
Werbung
Reportagen

Tolle Foto-Reportagen für dich

Reportage

Die Körpersprache der Pferde

Videos

Alle Videos im Überblick

Reportage

Alltag auf dem Reiterhof

Reportage

Stallarbeit richtig gemacht

Reportage

Gangarten

Reportage

Fohlen-Spezial

Wendy Welt

Fotostorys

Die schönsten Geschichten

Wendy Magazin

Dein aktuelles Wendy Magazin

Steckbriefe

Wendy und ihre Freunde